Überdrucklüfter

UeberdruckluefterDas Verfahren der Überdruckbelüftung wird genutzt, um einen schnellen Rauchabzug zu bewirken. Durch Inbetriebnahme eines Überdrucklüfters wird ein Luftkegel erzeugt. Mit diesem Luftkegel deckt man die sogenannte Eintrittsöffnung ab (z.B. die Haustür).

Dadurch entsteht im Inneren des Hauses ein Überdruck, der den Rauch aus dem Gebäude hinaustreibt. Voraussetzung dafür ist, dass eine entsprechende Abzugsöffnung vorhanden ist, die etwa die 1,5fache Größe der Eintrittsöffnung haben sollte.

Diese Öffnungen können fest eingebaute Rauchabzugsöffnungen sein oder Fenster und Türen die vom vorgehenden Angriffstrupp durch Öffnen geschaffen werden.

Das Bild stellt die Funktionsweise der Überdruckbelüftung dar.
Druckluefter

Technische Daten:
Modell: GF 165
Motor: Honda 5,5 PS
Gebläsegröße: 40 x 21 cm (Schaufelräder)
Luftmenge: 21.940 m³/h
Gewicht: ca. 38 kg