Der heiße Tipp – Richtiger Umgang mit Gasflaschen beim Grillen

Der heiße Tipp: Richtiger Umgang mit Gasflaschen beim Grillen

Durch die Vorteile wie geringe Rauchentwicklung und schnelle Verfügbarkeit gegenüber eines klassischen Holzkohlegrills findet der Gasgrill eine immer größere Fangemeinde. Da der Einsatz von Gas allerdings auch Gefahren mit sich bringt, sollten beim Umgang mit einer Gasflasche einige wichtige Punkte beachtet werden.

Die richtige Lagerung

Gasflaschen sollten nie im Keller, in Garagen oder in Tiefgaragen gelagert werden. Sollte einmal Gas entweichen, kann sich sonst nämlich eine tödliche Gaswolke entwickeln, die schon beim kleinsten Funken, z.B. durch einen Lichtschalter, explodieren kann. Aus diesem Grund sollte auch nach dem Grillen immer geprüft werden, ob das Ventil zugedreht wurde.

Trotz Minustemperaturen können Gasflaschen bedenkenlos im Freien gelagert werden. Gasflaschen, egal ob voll oder leer, sollten immer mit der dazugehörigen Sicherheitskappe verschlossen werden. Um keine bösen Überraschungen bei der nächsten Grillparty zu erleben empfiehlt es sich, die leeren und vollen Gasflaschen entsprechend zu kennzeichnen und rechtzeitig zum Nachfüllen zu geben.

Sicheres Anschließen der Gasflasche

Mit der richtigen Reihenfolge und Handhabung der Gasflasche steht dem anschließenden Grillvergnügen nichts mehr im Wege:

Was tun bei Gasaustritt oder Brand ?

Sollte es trotz der oben angegeben Hinweise doch einmal zu einem Gasaustritt oder Brand kommen, unbedingt folgende Punkte beachten:

Propan und Butan sind zwar unsichtbare Gase, doch können sie an ihrem Knoblauchähnlichen Geruch erkannt werden.