Themenabend der Jugendfeuerwehren Landkreis Karlsruhe

Unter dem Slogan „Legal, Illegal – Fatal“ besuchten am 18. Januar Jugendfeuerwehrwart Christoph Ament und seine beiden Jugendbetreuer Corina Edinger und Manuel Stassen in Stutensee einen Vortrag des Medienreferenten Uli Sailer zum Thema „Internet“ mit Schwerpunkt „Cyber – Mobbing“.

Dabei ging der Fachreferent auf diverse Aspekte rund um die virtuelle Welt des Internet ein. Unter anderem wurde die Funktionsweise der Suchmaschine Google nebst „Gebrauchsanleitung“ hierzu erläutert. Für die bei Kindern und Jugendlichen besonders beliebten Film- und Musiktauschbörsen gab es wertvolle zu beachtende Tipps und Hinweise. Natürlich wurden auch die zuletzt in diversen Reportagen beleuchteten Download – Abzockseiten thematisiert. Diese locken mit vermeintlich kostenlosen Angeboten, auf die dann nach einer gewissen Zeit Zahlungsaufforderungen ins Haus flattern, oftmals verfasst von dubiosen Anwälten.

Nicht fehlen durften bei der Veranstaltung natürlich Informationen und Tipps zu Communities bzw. sogenannten sozialen Netzwerke wie Kwick, SchülerVZ oder aber Facebook. Letzteres hat mittlerweile schon etwa 550 Millionen Mitglieder weltweit. Besonders ging der Referent dabei auf das Thema Cyber – Mobbing, d.h. Mobbing via Internet oder E-Mail, und die daraus resultierenden Folgen ein. Diese Art von Mobbing liegt vor, wenn ohne die Einwilligung der Betroffenen mit Hilfe von Bild- oder Videoveröffentlichungen, E – Mails und Chatrooms Verleumdungen, Belästigungen oder gar Bedrohungen getätigt werden. Viele „Täter“, die sich oft im jugendlichen Alter befinden, können die Folgen ihres Tuns gar nicht abschätzen. In den meisten Fällen werden diese aber dennoch zur Rede gestellt und bestraft. Schulausschluss bis hin zur Strafanzeige können die Folgen sein.

Erwähnung fanden dabei weiterhin auch das ins Netz stellen von ganz bestimmten Kommentaren, Bildern und Videos. Dies kann sich unter Umständen äußerst negativ auf die Suche nach einem Ausbildungsplatz auswirken, denn auch Firmenchefs oder deren personalverantwortliche Angestellte sind des Internets mächtig und informieren sich in den Communities über potentielle künftige Auszubildende. Weitere Themen wie Gesetzesverstöße, hier z.B. das Recht auf das eigene Bild und Fake – Accounts rundeten die sehr informative Veranstaltung ab.